Herzlich Willkommen

Glasau liegt im Nordosten des Kreises Segeberg und grenzt dort an die Gemeinde Seedorf und den Kreis Ostholstein. Der Zentralort Sarau, die Ortsteile  Glasau,  Neuglasau und Kambek, Altenweide, Neuenweide, Jeshop, Kieckbuschkamp, Bökenberg, Hehfeld und Ziegelei sowie einigen Einzelgehöften bilden die Gemeinde Glasau.

Einwohnerzahl: 911 (Stand 02/2016)

Neues Baugebiet in Sarau

In der Gemeinde Glasau wird ein neues Baugebiet entstehen:

In der Ortsmitte von Sarau sind ca. 12 Bauplätze vorgesehen, die voraussichtlich ab 2018 für die Bebauung genutzt werden können.

>>> weiter Infos

Entwurf B Plan 09 2017

GlasauKreativ

Aktuelle Termine

20. 11. 2017 | 06:00 - | Entleerung Restabfall
21. 11. 2017 | 06:00 - | Entleerung Biotonne
22. 11. 2017 | 06:00 - | Sammlung Gelber Sack
22. 11. 2017 | 17:30 - 18:30 Uhr | Buß- u. Bettag/ Gottesdienst
23. 11. 2017 | 00:00 | Blutspenden

Gemeinsame Mahlzeit

Speiseplan November 2017 (PDF-Format)

21.11.2017

Wildgulasch, Rotkohl und Salzkartoffeln

Dessert

Veranstaltungen 2017

Terminkalender 2017

Stand 31.01.2017

Besucherzähler

Heute 8

Gestern 93

Woche 8

Monat 1967

Insgesamt 67018

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

Stootkoppelsperrung2Stootkoppelsperrung1In der Stootkoppel ist in Höhe des Karpfenteiches ein Teil der Böschung abgesackt und der Weg musste zeitweise komplett gesperrt werden. Zwischenzeitlich wurde die Böschung wieder hergestellt. Außerdem wurde die Überfahrt über den Barghorstgraben mit zusätzlichem Füllmaterial und Betonblöcken verstärkt, um das Oberflächenwasser bereits vor der Überfahrt abzuleiten.

Da der Weg im Bereich des Karpfenteiches sehr schmal ist und bei starker Last die Gefahr für einen weiteren Böschungsabbruch besteht, wird ab sofort die Durchfahrt nur noch für Fahrzeuge bis 2,5 t erlaubt sein, größere Fahrzeuge müssen dann über die Ahrensböker Straße ausweichen.

Die Gemeinde sowie Grundstückseigentümer von Hoff bitten um Verständnis für diese Maßnahme. 

Gemeinde Glasau ©